FOKUSWECHSEL® Führungstraining

Beim FOKUSWECHSEL® Führungstraining lernt Ihre Führungskraft wie sie ihre Mitarbeiter begeistern und überzeugen kann, um die Unternehmensziele zu erreichen. In erster Linie lernt die Führungskraft im FOKUSWECHSEL® Führungstraining jedoch etwas über sich selbst. Sie lernt ihre Stärken und Schwächen kennen und wie sie diese erfolgreich in der Mitarbeiterführung umsetzen kann.

Eine gute Führungskraft muss viele Eigenschaften erfüllen, denn sie führt nicht nur zum Unternehmenserfolg, sondern erfüllt auch eine Vorbildfunktion. Die Aufgabe einer Führungskraft beruht zum größten Teil auf Kommunikation.

Eine gute Führungskraft muss sich selbst reflektieren können, sie muss authentisch, willens- und überzeugungsstark sein, sich selbst und andere motivieren und vor allem die Leistungen der Mitarbeiter wertschätzen können.

Dies und vieles mehr vermittelt Ihnen das FOKUSWECHSEL® Führungstraining.

360-Fokus_Personlichkeit-11

FOKUSWECHSEL® Führungstrainings im Überblick:

Fuhrung-1

FührungsFOKUS:
Selbstmanagement

Im ersten Teil des FOKUSWECHSEL® Führungstrainings lernt die Führungskraft viel über ihre Rollendefinition. Hier werden Fragen aufgearbeitet wie „In welchem systemischen Umfeld agiere ich als Führungskraft?“ und „Wer sieht mich wie und welche Erwartungshaltung hat er an mich?“.

In diesem Teil arbeiten wir gemeinsam mit der Führungskraft an Werten, an ihren Kompetenzen und an der Grundhaltung, für Mitarbeiter ein Vorbild zu sein. Zudem erlernen Führungskräfte zu fokussieren und zu de-fokussieren. Das bedeutet, sie trainieren FührungsFOKUS: Selbstmanagement ihrer Fähigkeit, flexibler im Umgang mit Mitarbeitern zu werden. Wichtige Bausteine sind hier die Schaffung von Wahlmöglichkeiten sowie das Reframing, um die eigenen Perspektiven auf herausfordernde Führungssituationen wechseln zu können.

Fuhrung-2

FührungsFOKUS:
Mitarbeitermotivation

Im zweiten Teil des FOKUSWECHSEL® Führungstrainings lernt die Führungskraft Lernmotivation zu schaffen und zu halten. Das bedeutet ein neues Yes-Set, „Ja, aber…“ vs. „Ja, und…“. Die Führungskraft erlernt, Mitarbeitergespräche maximal wirkungsvoll zu führen. Hierzu gehören verschiedene Gesprächs-Settings, die Platzwahl, kommunikative Ansteuerung im Raum, Pacing und Leading.

Die Führungskraft lernt das Externalisieren als Weg zur Konfliktlösung, sowie Fragen, Transparenz, motivierende Zielformulierungen, sowie die besonders wichtige Wertschätzung als Führungsmethoden.

Im FührungsFOKUS: Mitarbeitermotivation vergleichen wir Kontrolle mit Kooperation und Kommunikation – so finden wir gemeinsam Lösungsmöglichkeiten durch Wahrnehmungspositionswechsel. Die Führungskraft erfährt unter anderem mit dem Meta-Modell der Sprache zu nachhaltigen Lösungen zu gelangen.

Feedback

FührungsFOKUS:
Feedback

Im FührungsFOKUS: Feedback wird vermittelt, um was es sich bei Feedback handelt und handeln kann, ob FeedBACK oder FeedFORWARD. Der FührungsFOKUS: Feedback nutzt Formate der neuro-linguistischen Programmierung als Feedbackstruktur, hierzu zählen unter anderem die Timeline, das Six-Step-Reframing, die Wahrnehmungspositionen, die Disney-Strategie und die logischen Ebenen.

Die Teilnehmer erleben hier eine völlig neue Seite des oftmals als angestaubt empfundenen Feedbacks – konstruktiv, erfrischend, anders.

Sie sind neugierig geworden? Dann haben wir bestimmt auch für Sie die passende Lösung – kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie! .

Eindrücke aus unseren Trainings